Mäxchen, Meiern, Lügenmüller

Dieses Spiel zählt wohl zu den bekanntesten Trinkspielen. Es ist für 3 bis 10 Mitspieler geeignet. Benötigt werden 2 Würfel, ein Würfelbecher sowie ein Bierdeckel zum Abdecken des Bechers.

Das Ziel ist es, eine Zahl zu würfeln, die höher ist als die des vorherigen Spielers.

Es wird reihum gewürfelt und die gewürfelten Zahlen angesagt. Dabei muss darauf geachtet werden, dass keiner der Mitspieler das Würfelergebnis sehen kann. Die Würfelwerte müssen mit jedem Mitspieler zunehmen, wer zu wenig würfelt muss lügen.

Gezählt wird dabei folgendermaßen: die höhere Ziffer ist die Zehnerstelle, die niedrigere die Einerstelle. (Eine 2 und 3 ergeben also eine 32.) Ein Pasch zählt immer mehr als eine normale gewürfelte Zahl und kann nur durch einen höheren Pasch übertrumpft werden. Die einzige Ausnahme ist das "Mäxchen", die 21 (also 1 und 2). Diese Zahl ist am höchsten und muss sofort aufgedeckt werden. Die Runde ist damit beendet und es wird in anderer Richtung weitergespielt.

Wer den Würfelbecher annimmt hat zwei Möglichkeiten: er kann das vorherige Ergebnis anzweifeln und aufdecken oder ohne nachzugucken weiterwürfeln.

Trinken muss, wer zu unrecht angezweifelt hat, wer beim Lügen ertappt wurde oder wessen Vorgänger ein "Mäxchen" gewürfelt hat.

Trinkspiele › Würfelspiele › Mäxchen, Meiern, Lügenmüller

2011 www.trinkspiele.net > Impressum / Kontakt - Datenschutz - Sitemap